Ich gebe Workshops auf Anfrage für Instrumental-, und/oder Gesangsensembles, Duettpartner, Trios etc.

 

Folgende Inhalte können hier bearbeitet werden:

  • Kurzeinführung in die Atemtypenlehre: Wie atmen die beiden Typen, welche Haltungen im Stehen und Sitzen sind günstig, wie wirken sich Haltung und Bewegung auf den Atem aus?
  • Korrektur der Haltung im Stehen und Sitzen und der Haltung am Instrument
  • Bewegung des Körpers und/oder des Instruments
  • Typgerechte Atmung und Stütze
  • Einführung in die unterschiedliche Lippen- und Zungenarbeit für die Artikulation von Vokalen und Konsonanten bzw. für die Blastechnik
  • Körperübungen für die Haltung
  • Aufstellung der MusikerInnen zueinander (Rücksicht auf Nah- und Fernohr)
  • Musikalische Impulse, Phrasierung: Wie spiele ich Musik von Komponisten des eigenen Atemtyps, wie die des anderen Atemtyps?
  • ...

Gerne beantworte ich Ihre Anfragen über mein Kontaktformular

Workshop für Sänger und Bläser Andelsbuch (Veranstalter: Kulturverein bahnhof)

Dieser Workshop findet schon seit ca. 15 Jahren jährlich im August in meinem Heimatort Andelsbuch statt. Er hat eine ganz besondere Struktur, die hauptsächlich auf Menschen ausgerichtet ist, die relativ nah vor Ort wohnen oder in Andelsbuch Urlaub machen. Er dauert nämlich eine ganze Woche - von Samstag bis Samstag. Als Gruppe sieht man sich nur beim Einführungsabend am ersten Samstag 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr - und beim gemeinsamen Abschlussabend am zweiten Samstag (ebenfalls von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr). Während der Woche gibt es für alle TeilnehmerInnen jeweils drei Stunden Einzelunterricht (á 60,00 Minuten).

Am Einführungsabend lernen die Teilnehmer die Grundlagen der Atemtypenlehre kennen: (wie unterscheiden sich die Typen im Alltag, wie sind die Unterschiede bei Atmung, Haltung und Bewegung)

In den Einzelstunden wird mit jedem Teilnehmer nach individuellen Wünschen und Bedürfnissen gearbeitet.

Beim Abschlussabend werden die Stücke, an denen gearbeitet wurde, vor der Gruppe vorgesungen bzw. vorgespielt. Wenn nötig wird auch vor der Gruppe nochmal daran gearbeitet.

Diese Kursstruktur hat den Vorteil, dass in einem sehr geschützten Rahmen einzeln gearbeitet wird. Außerdem kann sich Unterrichtsinhalt zwischen den Einzelterminen gut setzen, bzw. kann man dazwischen auch selbst ein wenig üben. Und man kann die Zeit dazwischen auch für Ausflüge und Urlaub gut nutzen.

 

Gerne beantworte ich weitere Fragen über das Kontaktformular!